Archiv für den Monat Februar 2016

Der Stadtgrundriss als Indikator für Resilienzfähigkeit

Am 18. Februar waren wir wieder in der Kirche St. Johannis zusammen mit knapp 15 Teilnehmenden beim Vortrag von PD Dr. habil. Harald Kegler vom Institut für urbane Entwicklungen der Universität Kassel zum Thema „Warum eine Stadt der Zukunft „resilient“ (zukunftsfähig) sein sollte?“

Weiterlesen

Auto mobilis – von der Kunst, sich selbst zu bewegen

Am 11.02.16 waren wir bei der dritten Veranstaltungen innerhalb einer Woche der Zukunftsstadt Malchin in der Kirche St. Johannis dabei und zählten knapp 20 Teilnehmende zum Vortrag von Udo Onnen- Weber zu „Moderne ÖPNV Systeme in Malchin? Intermodal?“ Weiterlesen

Bürgerschaft und Wissenschaft diskutierten über Bildung und Kultur, Identität und Selbstverständnis, demographischen Wandel und Gesundheit

Mit mehr als 50 Teilnehmenden fand in der Zukunftsstadt Malchin am 09.02. die Bürgerversammlung zu den Themen Bildung und Kultur, Identität und Selbstverständnis, demographischen Wandel und Gesundheit statt

Waren der Einladung zur öffentlichen Expertenanhörung am Nachmittag des gleichen Tages vorwiegend Stadtvertreter und Mitglieder der Projektgruppe Zukunftsstadt gefolgt, kamen zu der Bürgerversammlung am Abend in der Stadtbibliothek zahlreiche Bürger- und Bürgerinnen aus Malchin und seinen Ortsteilen. Wir zählten am Abend ca. 50 Personen, ein schöner Erfolg. Weiterlesen

Experten stellten sich am 09.02.16 den Fragen der Projektgruppe Zukunftsstadt, StadtvertreterInnen und Bürgerschaft

Weit mehr als 30 Teilnehmende waren der Einladung zur Expertenanhörung gefolgt und diskutierten über die Rolle der Stadt im Raum, die Stadt-Landbeziehung und über Schönheit von Stadt und Region.

Die Stadt Malchin und das KMGNE hatten zusammen mit der Projektgruppe Zukunftsstadt die DSC_0612Bürgerschaft und Stadtvertreterinnen zu einer Expertenanhörung eingeladen und mehr als 30 MalchinerInnen sind gekommen – ein kleiner Rekord. Weil wohl die beiden Inputs diametraler nicht hätten sein können? Weiterlesen

„Digitale“ Bildungslandschaft Malchin | 17.03.16

Im Rahmen des Vorhabens Zukunftsstadt Malchin laden die Stadt Malchin und das KMGNE ein zum Vortrag und Diskussion

„Digitale“ Bildungslandschaft Malchin
Dr. Joachim Borner (KMGNE)
Zeit:
Donnerstag, 17. März 2016, 19:00 Uhr
Ort: Kirche St. Johannis; Schweriner Strasse 5, 17139 Malchin

In einer kommunalen Bildungslandschaft finden sich all die Einrichtungen wieder, die sich für Bildung jedweder Art und jedweder Gruppe verantwortlich fühlen. Natürlich die Schulen – und Musikschulen, aber auch die Museen und Bibliotheken, die Vereine für Sport, Kultur, Umwelt — oder etwa nicht ? — die Elternverbände und die Verbände der Kunst und der Wirtschaft. Weiterlesen

Ökosystemleistungen – was liefert die Natur? | 10.03.16

Im Rahmen des Vorhabens Zukunftsstadt Malchin laden die Stadt Malchin und das KMGNE ein zum Vortrag und Diskussion

Dr. Thorsten Permien, Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern
Moderation: Dr. Joachim Borner (KMGNE)
Zeit:
Donnerstag, 10. März 2016, 19:00 Uhr
Ort: Kirche St. Johannis; Schweriner Strasse 5, 17139 Malchin

Wenn wir klug sind schauen wir anders in die Welt: emphatisch gegenüber anderen Menschen und emphatisch gegenüber ökologischen Systemen oder Naturwelten. Die Vielfalt der Natur ist Basis der menschlichen Ernährung. Sie liefert die Grundstoffe für viele Arzneimittel, Weiterlesen

Artgerecht leben – Lesung mit Johannes Liess | 01.03.16

Gemeinsame Veranstaltungen von KMGNE Karnitz, Stadtbibliothek Malchin und Stadt Malchin im Rahmen des Projektes Zukunftstadt Malchin

Lesung mit Johannes Liess 
Ort: Stadtbibliothek,  Rudolf-Fritz-Str. 8b, 17139 Malchin [Karte]
Zeit: Dienstag, 1. März 18:30 Uhr

Ist das eine Provokation?
Im Tierschutz ist der Begriff des artgerechten bzw. nichtartgerechten Haltens von Tieren bekannt. Aber bei uns Menschen? Entscheiden wir nicht selbst und souverän wie wir essen oder wohnen oder uns bewegen und unsere Zeit einteilen?
„Artgerecht leben ist die unglaubliche Geschichte eines Bürgers, der gegen alle behördlichen und institutionellen Widerstände seine Vision von einem artgerechteren Leben verwirklichte. Weiterlesen

Kultur der Landentwicklung und wer macht da was? Aktivisten und Raumpioniere | 25.02.16

Im Rahmen des Vorhabens Zukunftsstadt Malchin laden die Stadt Malchin und das KMGNE ein zum Vortrag und Diskussion

Prof. Dr. Henning Bombeck, Schule der Landentwicklung/ Universität Rostock
Moderation: Dr. Joachim Borner (KMGNE)
Zeit:
Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:00 Uhr
Ort: Kirche St. Johannis; Schweriner Strasse 5, 17139 Malchin

Der demografische Wandel stellt die ländlichen Räume vor die größte Herausforderung der letzten Jahrzehnte. Allen Zentralisierungs- und Abwanderungstendenzen zum Trotz beginnen engagierte Menschen in kleinen Städten und den Dörfern unseres Landes den Prozess des „Kleiner Werdens“ zu gestalten. Der Beitrag bricht den gesellschaftlichen Wandel sehr plastisch Weiterlesen

Kleine Brachen zu Stadtgärten oder „Fruchtecken“ erklären

und Christian Bigalke (transition town Rostock)Ca. 20 interessierte Bürger und Bürgerinnen diskutierten am 02. Februar 16 in der Stadtbibliothek Malchin mit Christian Bigalke (Stadt im Wandel/Transition town Rostock) und Joachim Borner zum Buch EINFACH.JETZT.MACHEN von Rob Hopkins und dem Film Voices of Transition, klopften Schnittstellen zu Malchin ab und hielten ihre Ideen und Visionen fest. Weiterlesen

Warum die Stadt der Zukunft widerstandsfähig sein sollte? | 18.02.16

Im Rahmen des Vorhabens Zukunftsstadt Malchin laden die Stadt Malchin und das KMGNE ein zum Vortrag und Diskussion

Warum die Stadt der Zukunft widerstandsfähig sein sollte?
Dr. Harald Kegler
(Universität Kassel)
Moderation: Dr. Joachim Borner (KMGNE)
Zeit:
Donnerstag, 18. Februar 2016, 19:00 Uhr
Ort: Kirche St. Johannis; Schweriner Strasse 5, 17139 Malchin

Widerstandsfähigkeit einer Stadt bedeutet, dass sie in Stresssituationen handlungs- und entwicklungsfähig bleibt, alternative Möglichkeiten verfolgt und lernfähig wird. In Zeiten von sowohl globalen als auch regionalen Veränderungen ist das eine existentielle Charaktereigenschaft für jede Stadt in der Zukunft. Weiterlesen